Rastanlage

Industrie und Handel

Rastanlage
Werratal Süd

Projektdaten

Standort
Die Rastanlage „Werratal Süd“ liegt an der Bundesautobahn A 4; Herleshausen.
Aufgabe
Wettbewerb

Hintergrund

Die Rastanlage „Werratal Süd“ an der Bundesautobahn A 4 ist bereits in Betrieb genommen. Die Verkehrsanlage umfasst Parkplätze für PKW, LKW, Busse sowie PKW mit Anhänger und Schwertransporte.

Die Architektur der Anlage soll eine sinnfällige Wechselbeziehung zwischen Gebäude und Ort schaffen und rekurriert mit ihrer Formensprache gezielt auf die Eigenheiten der Mittelgebirgslandschaft. Das Werratal wird von teils felsigen Hügeln gesäumt, wie sie auf der anderen Seite der Autobahn gegenüber des Baufelds zu sehen sind. Auch die Positionierung der Anlage nahe der Böschung mit Blick ins Tal ist integraler Bestandteil des architektonischen Konzepts.

Der Baukörper fügt sich als pavillionartiges Bauwerk in die bestehende Anlage sowie in die Umgebungslandschaft ein, hat durch seine Prägnanz aber trotzdem einen hohen Wiedererkennungswert. Unser Konzept inszeniert eine zeitlose und identitätsstiftende Baukörperidee, die auf die Ganzheit in der Gestaltung der gesamten Anlage zielt. So sollen Gebäude und Fahrbahndach als zusammengehörende Einheit errichtet werden.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.